Das Stallbuch

Ein Stallbuch kann man vielerlei gestalten. Der Eine hat die so genannte Zettelwirtschaft und der Andere benutzt für zwei Schafe ein EDV gestütztes Herdenmanagement. Jeder sollte es so machen, dass Andere daraus auch etwas lesen können. Die Grundvoraussetzung hierfür ist die Einzeltierkennzeichung. Ich spreche hier nicht für Großherden, sondern für den Klein-oder Hobbybestand. Ein Schafhalter mit 5 Schafen kann diese natürlich auseinander halten und spricht die Tiere mit Namen an. Wenn aber mal ein Anderer die Schafe versorgen soll, muss er sie an der Nummer erkennen können.

Wir nutzen folgende Dokumentationen:

Für die großen Sachen haben wir einen Ordner, hier werden alle Schriftstücke und Dokumente, wie Abstammungsnachweise der Tiere, Laborberichte der Kotproben für Wurmkuren, Laborberichte der Maediuntersuchungen und der Genotypisierung, also alles was wichtig ist, abgeheftet. Für die Mutterschafe haben wir ein Formular erstellt, welches Sie hier herunterladen und dann ausdrucken können.

Für alle Aufzeichnungen im Stall benutzen wir ein DIN A 5 Ringbuch. Notizen für einzelne Tiere werden unter der Tiernummer eingeordnet. Wir schreiben z.B. auf, ob ein Tier Durchfall hat und wie es behandelt wurde, ob ein Tier lahmt und warum, wie die Geburt war, eben alles was außerhalb des Normalen ist. Für Tätigkeiten die alle Schafe betreffen, wie Klauenpflege, Wurmkur, Scheren usw. haben wir natürlich ein Stichwortverzeichnis. Wir haben uns angewöhnt, die eintragungswürdigen Ereignisse unmittelbar aufzuzeichnen, denn am nächsten Tag hat man die Hälfte schon wieder vergessen.

Um das PDF-Formular nach dem Download ausdrucken zu können, benötigen Sie das Programm "Adobe Acrobat Reader". Sollten Sie über dieses Programm nicht verfügen, können Sie es hier herunterladen!